NETYS RT 230V - DERUNGS-ELECTRONIC

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

NETYS RT 230V

Socomec



NETYS RT
Totaler Schutz für Rack oder Tower
Einphasige USV-Systeme von 1100 bis 11000 VA

Die Lösung für
• Umschaltungen
• Speichersysteme
• Server und Netzwerkgeräte
• VoIP Kommunikationssysteme
• Strukturierte Kabelsysteme
• Steuersysteme
• Video-Überwachungssysteme

Vorteile Einfach zu installieren
• IEC Ein-/Ausgangssteckdosen (1100-3300 VA) oder Klemmleisten mit integriertem magnetothermischem Schalter (5000-11000 VA).
• Geringer Raumbedarf für die Installation in 19"-Schränken.
• Attraktives Design.

Anwenderfreundlicher Betrieb
• Kein Konfigurationsbedarf bei Ersteinschaltung.
• Großzügige Ausstattung mit Kommunikationsprotokollen zur Einbindung in LAN-Netze oder die Gebäudeleittechnik.
• Bedienblende mit LED und akustischen Signalgebern, die sofort über den Zustand der USV-Anlage informieren; klar und übersichtlich auch für weniger erfahrene Anwender (1100-3300 VA).
• LCD-Display mit Menü in 6 Sprachen (5000-11000 VA).

Erfüllt praktische Anforderungen
• Online-Technologie mit Doppelumwandlung und sinusförmiger Wellenform, um sämtliche Störungen aus dem Netz oder in das Netz herauszufiltern und maximalen Schutz für die Verbraucher zu gewährleisten.
• Modulare Batterieerweiterung (EBM), um jeden Bedarf an Autonomiezeit zu erfüllen; auch als Nachrüstung nach bereits erfolgter Installierung möglich.
• Möglichkeit einer parallelen Redundanz mit 1+1 Konfiguration, um die Verfügbarkeit kritischer Anwendungen auch bei Modulausfällen zu optimieren (5000-11000 VA).











Parallelredundanter Betrieb für unterbrechnungsfreien Betrieb
Um das höchste Niveau an Zuverlässigkeit erzielen und kritische Anlagen zu versorgen, können die NETYS RT USV-Module über 3.3 kVA mit 1:1-Redundanz konfiguriert werden. 1+1 redundante Konfiguration bedeutet: das System verfügt über ein USV-Module mehr als zum Schutz der Last benötigt wird; bei einem Ausfall garantiert es durch die Aufrechterhaltung des Online-Schutzes, dass die Last ausreichend versorgt ist.
Parallele Architekturen beruhen auf dem Prinzip der Lastenteilung, wobei beide Einheiten dauerhaft im aktiven Zustand gehalten werden.
Bei der redundanten Konfiguration, ist die Gesamtverfügbarkeit des Systems wesentlich höher als bei herkömmlichen USV-Systemen mit ähnlicher Technologie.
Die 1+1 redundante Konfiguration kann nachträglich, ohne zusätzlichen Aufwand, durch Parallelschaltung von zwei USV-Modulen und einem manuellen Bypass realisiert werden, was die Verkabelung und Instandhaltung der USV-Anlage vereinfacht.
Um die Lösung weiter zu optimieren, ist es möglich, zwischen Betrieb mit separater oder gemeinsamer Batterie zu wählen.
Bei Anwendungen, die auf ein hohes Autonomieniveau angewiesen sind, ist das extrem nützlich




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü